Startseite » Corona » Schnelltest-Angebote des Landkreises

Schnelltest-Angebote des Landkreises

Corona-Schnelltestangebot in der 15. Kalenderwoche

Die drei festen Testzentren in Meiningen, Schmalkalden und Zella-Mehlis haben auch in der kommenden Woche wieder täglich geöffnet. „Zudem konnten wir im Zuge unseres Interessenbekundungsverfahrens erste Drittanbieter beauftragen, sodass es im Landkreis weitere – auch wieder mobile – Angebote geben wird“, freut sich Krisenstabsleiterin und Vizelandrätin Susanne Reum. So wird das Schnelltestzentrum in der Anton-Ulrich-Straße 3 in Meiningen bereits ab kommenden Montag durch den DRK Kreisverband Meiningen betrieben. Dieser kündigt auch mobile Angebote in der Rhönblick-Region und dem Grabfeld an. Weitere Schnelltestangebote durch Drittbeauftragte werden aktuell noch abgestimmt und rechtzeitig durch die Medien sowie auf der Internetseite des Landratsamtes unter www.lra-sm.de/schnelltest bekannt gegeben.

Seit Beginn des kostenlosen Corona-Schnelltestangebotes im Landkreis Schmalkalden-Meiningen am 22. Februar 2021 ließen sich insgesamt 14.150 Personen testen, bei 241 Personen zeigte der Antigen-Schnelltest ein positives Ergebnis an. Für 200 Personen wurde das Ergebnis durch den anschließend durchgeführten PCR-Test bestätigt. In drei Fällen ist der PCR-Test negativ ausgefallen. 35 weitere PCR-Abstrichergebnisse stehen noch aus. Drei Befunde wurden einem anderen Gesundheitsamt zugeordnet, da die getesteten Personen zwar in Unternehmen des Landkreises Schmalkalden-Meiningen tätig, jedoch in einem anderen Landkreis wohnhaft sind.

Öffnungszeiten Schnelltestzentren:

  • Meiningen: Anton-Ulrich-Straße 3
    Montag – Freitag: 11.00 – 18.00 Uhr
  • Schmalkalden: Altmarkt 6 (Sanierungsbüro)
    Montag – Freitag: 11.00 – 18.00 Uhr
  • Zella-Mehlis: Volkshochschule, Sommerauweg 27 (Eingang über „Am Rain“)
    Montag – Freitag: 16.00 – 18.00 Uhr

Mobile Schnelltest-Angebote:

  • Kulturhaus Bettenhausen: Stedtlinger Str. 170
    Mittwoch, 14.04.2021: 16.00 – 18.00 Uhr
  • Kulturhaus Jüchsen: Schloßgarten 6
    Donnerstag, 15.04.2021: 16.00 – 18.00 Uhr

Das Landratsamt weist aus gegebenem Anlass noch einmal darauf hin, dass sich ausschließlich alle Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Schmalkalden-Meiningen testen lassen können, die keine Symptome wie akuten Trockenhusten, Fieber, akuten Geruchs- oder Geschmacksverlust aufweisen und/oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer SARS-CoV-2-positiv getesteten Person hatten. Im Falle von auftretenden Symptomen soll der Hausarzt telefonisch kontaktiert werden.

Am Montag, den 22. Februar 2021, startet das kostenlose Antigen-Schnelltest-Angebot des Landkreises Schmalkalden-Meiningen für alle Einwohnerinnen und Einwohner. Hierfür gibt der Landkreis nun alle Standorte, Termine und Öffnungszeiten bekannt:

 Die drei stationären Testzentren befinden sich in den Städten Schmalkalden, Meiningen und Zella-Mehlis. Zusätzlich sind mobile Teams im Landkreis unterwegs, die kostenlose Schnelltests in verschiedenen Kommunen des Landkreises anbieten. Grundsätzlich sollten Bürgerinnen und Bürger die Angebote in der Nähe ihres Heimatortes oder ihres Arbeitsplatzes nutzen. Sollten die vorgegebenen Termine jedoch zeitlich nicht passen, kann jederzeit ein anderes Testzentrum oder Mobiles Testangebot aufgesucht werden. Auch Bewohnerinnen und Bewohner angrenzender Orte sollen sich von den Angeboten angesprochen fühlen. Den konkreten zeitlichen Plan finden Sie unten in der Tabelle. „Durch das breit gefächerte Testangebot erhoffen wir uns, dass das Angebot von vielen Bürgerinnen und Bürgern wahrgenommen wird. Erfahrungsberichte anderer Gebietskörperschaften zeigen, dass die Testbereitschaft durch kurze Wege von zu Hause aus oder dem Arbeitsplatz steigt. Und je mehr Bürger sich beteiligen, desto mehr Infektionsketten können wir unterbrechen, um mittelfristig die Inzidenz im Landkreis zu senken – auch wenn zunächst mehr Personen, die unwissentlich und symptomfrei Träger des Virus sind, festgestellt werden“, so Krisenstabsleiterin Susanne Reum. Bei der Auswahl der Orte für die mobilen Schnell-Test-Teams habe man sich auf die Städte und Gemeinden mit vielen Infektionen konzentriert. Je nach Bedarf und Infektionsgeschehen werden die mobilen Teams in den kommenden Wochen flexibel eingesetzt. „Wir werden jetzt auch genau beobachten, was das Bundesgesundheitsministerium bezüglich der ab März angekündigten kostenlosen Schnelltests plant. Wir wollen natürlich die Kosten für den Landkreis minimieren, wenn es Erstattungsmöglichkeiten durch den Bund gibt“, so die Krisenstabsleiterin.

Eine vorherige Anmeldung für die kostenlosen Schnelltests ist nicht notwendig. Lediglich der Personalausweis oder Reisepass muss mitgebracht werden. Um den Vorgang der Schnelltestung zu beschleunigen, kann unter www.lra-sm.de/schnelltest der Laufzettel bereits gedruckt und ausgefüllt mitgebracht werden. Ansonsten erhalten Testwillige diesen auch direkt vor Ort.

Das Landratsamt verweist in diesem Zusammenhang auch nochmals darauf, dass Personen mit Symptomen wie akuter Trockenhusten, Fieber und/oder akuter Geruchs- bzw. Geschmacksverlust nicht getestet werden! In diesem Fall soll direkt der Hausarzt telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen erhalten Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite des Landkreises: www.lra-sm.de/schnelltest.

Wochentags zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr bietet der Landkreis zudem an, dass die Mobilen Schnelltest-Teams auch in Unternehmen kommen.

Eine Anmeldung durch die Unternehmen ist ab sofort unter www.lra-sm.de/schnelltest sowie per E-Mail an schnelltest@lra-sm.de möglich. Die Unternehmen müssen die Kosten von 8,50 Euro pro Antigen-Schnelltest selbst tragen.

Weitere Informationen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen erhalten Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite des Landkreises: www.lra-sm.de/schnelltest.

Kommentare sind geschlossen.